Karbach


Ortsinformationen:

 Einwohner: 616 (Stand: 31.12.2014)  

Fläche: 498 ha   

Höhenlage: 500 m NN



Karbach, ein idyllisches Hunsrückdorf mit traditionellem Brauchtum. Mit Blick auf den Rhein, nahe an der Mosel und ganz vorn im Hunsrück, sind die Karbacher sehr aufgeschlossen für die zahlreichen Wanderfreunde, die uns alljährlich besuchen.

Karbach erreicht man über die A 61 - Abfahrt Emmelshausen - oder die B 327 (Hunsrückhöhenstraße) - Abfahrt Emmelshausen in Richtung St. Goar ( L213).

Sehenswert ist die Kirche "St.Quintin", eine bekannte Wallfahrtskirche aus dem 12 Jhdt. mit berühmtem Hochaltar der "Schmerzhaften Mutter Gottes" aus dem Jahr 1275.  Aus der Geschichte geht hervor, dass die Entstehungszeit eines Hofes Quintenach, einer alten Kirche gleichen Namens und der Siedlung Karbach sicher bis vor das Jahr 1000 zurückgeht. Um 1109 kam das Kirchspiel Karbach mit dem Hofe Quintenach durch Tausch mit dem Ursulastift in Köln an die Abtei Siegburg, die in Hirzenach die Propstei errichtete (1110 beendet). St. Quintin mit Quintenach wurden durch den 30-jährigen Krieg zerstört. St. Quintin wurde 1749 von der Tiroler Baumeisterfamilie Johnn Anton Neurohr wieder aufgebaut. Die Kirche hatte einen gotischen Spitzturm, wegen Baufälligkeit musste er abgerissen werden. Die Einweihung der umgebauten Kirche war 1751. Kommt man in die Kirche, fällt der erste Blick auf den prächtigen Hochaltar mit einer alten Pieta aus dem Jahr 1275. Der Altar stammt aus Oberwesel, wahrscheinlich aus dem Minorittenkloster. Die Holzstatue vom hl. Quintin ist eine alte Bauernkunst aus dem 14. Jhdt. Das linke Chorfenster mit dem Hl. Josef ist von 1909 und das rechte Fenster zeigt den Hl. Quintinus von 1899. Die übrigen Fenster sind 1960 bei der Innenrenovierung eingesetzt worden. Sie stellen Muttergotteserscheinungen aus Europa dar. Die Entwürfe stammen von dem Künstler Rasskopf aus Trier. Die kleine Glocke an der Sakristeitür ist eine Stiftung einer Familie Stoffel aus dem Jahre 1666. Herr Pfarrer Schmitz stiftete im März 1899 änlasslich seines 25-jährigen Priesterjubläums ein Bild mit der Darstellung des Hl. Abendmahles. Dieses war vor der letzten Renovierung 1960 über der Sakristeitür aufgehängt. Jetzt findet man das Bild im Vorraum der Kirche.

 
 
Kontakt

Augustin, Susanne
Telefon: 06747/121-15
E-Mail: s.augustin@emmelshausen.de

Kontakt Ortsgemeinde
Ortsbürgermeister
Michael Bender
St. Quintin-Straße 29
56281 Karbach
Telefon: 06747/8307
E-Mail: mike.bender@t-online.de
Terminanfragen "St. Quintin"

Bitte beachten Sie:

Terminanfragen Kirche "St. Quintin" richten Sie bitte an:

Kath. Pfarreiengemeinschaft Vorderhunsrück
Telefon: 06747/1559
E-Mail: info@pg-vh.de