Umweltbaustelle 2003 - Waldforum Roskerbach

 

Historie

Das Waldschwimmbad Beulich, zwischen den Ortsgemeinden Beulich und Gondershausen im Roskertal gelegen, eröffnete im Sommer 1937 seine Pforten. Es wurde auf Initiative Beulicher Bürger nach nur einjähriger Bauzeit in absoluter Eigenleistung fertiggestellt. 1963 Übernahm die Ortsgemeinde Beulich die Trägerschaft. Bereits in den 70er Jahren monierte das Gesundheitsamt das Fehlen einer Wiederaufbereitungs- und automatischen Entkeimungsanlage.
1986 ließ die Gemeinde die alten sanitären Anlagen abreißen. Neue Duschen, Toiletten und Mehrzweckräume wurden errichtet. Aufgrund der Hygieneprobleme des Wassers wurde das Waldschwimmbad 1991 geschlossen und fiel in einen "Dornröschenschlaf". Danach zerfiel das ganze Objekt zusehends. Im November 2002 rückten die Bagger an: Becken und Umkleidekabinen wurden entfernt.
Die Umweltbaustelle "Waldforum Roskerbach" wurde geboren. Die "Aktion Blau" des Landes Rheinland-Pfalz und die Anrechnung aufs interkommunale Ökokonto sorgten dafür, dass das Projekt kostenneutral verwirklicht werden konnte.

 

Ziele der Renaturierung

  • Wiederausbildung der Bachläufe Beulicher Bach, Dreibornbach und Roskerbach als
    offene Fließgewässer
  • Einbindung in das überregionale Wanderwegenetz und Schaffung eines attraktiven touristischen Erlebnispunktes
  • Vermittlung ökologischer und historischer Zusammenhänge durch Schautafeln, Freiluftklassenzimmer und Wasserspielplatz mit Biotop
  •  

    Der pädagogische Erlebnis- und Lernraum bietet geradezu ideale Voraussetzungen für Familien, Schulklassen etc., um die Zusammenhänge zwischen sauberem Wasser und einer intakten Pflanzen- und Tierwelt zu veranschaulichen.


     
     
    Kontakt

    Beres, Christopher
    Umweltbeauftragter
    Telefon:
    06747/121-33
    E-Mail:
    umwelt@emmelshausen.de